Stöbern Sie durch unsere Angebote (16 Treffer)

Biotin Stada® 5 mg Tabletten 100 St Tabletten
Unser Tipp
14,94 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Anwendung Biotin Stada 5 mg Tabletten Zur Vorbeugung und Behandlung eines Biotin-Mangels. Einseitige Ernährung oder Magen-Darm-Erkrankungen können zu einem Biotinmangel führen. Auch bei schwangeren und stillenden Frauen kann der Biotinbedarf erhöht sein. Zeichen eines Biotinmangels können Müdigkeit, Nervosität oder Gereiztheit sein. Trockene oder fettige Haut, Haarausfall, brüchige Haare und/oder Nägel, graue Beläge der Mund- und Rachenschleimhaut, Entzündungen der Zunge sowie Übelkeit und Appetitlosigkeit lassen ebenfalls an eine Biotion-Unterversorgung denken. Dosierung Biotin Stada 5 mg Tabletten Täglich bis zu 5 mg Vitamin H (Biotin) Zur Behandlung der Erbkrankheit, des multiplen Carboxylasemangels: täglich 5-10 mg Vitamin H (Biotin) Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg Vitamin H (Biotin) pro Tag ausreichend Für niedrigere Mengen stehen Präparate mit geringerem Gehalt zur Verfügung Die Einnahme erfolgt mit ausreichend Flüssigkeit. Kontraanwendung Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden. Nebenwirkungen / Unerwünschte Wirkungen, Einzelfälle: Allergische Reaktionen der Haut (Urtikaria). Wechselwirkungen Es bestehen Hinweise, dass Antibabypillen (Antikonvulsiva) den Blutspiegel von Vitamin H senken. Patientenhinweise Die Dauer ist abhängig vom Verlauf der Grunderkrankung. Schwangerschaft Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen! Bei bestimmungsgemäßer Anwendung gibt es keine Einschränkungen. Sonstiges Mangelerscheinungen treten beim Menschen normalerweise nicht auf. Allerdings kann durch die Einnahme sehr großer Mengen von rohem Eiklar ein Vitamin H-Mangel ausgelöst werden. Beim erblichen Defekt, dem multiplen Carboxylasemangel ist der Vitamin H-Bedearf erhöht. Ein ausgeprägter Mangel zeigt sich an Haut und Anhangsgebilden und hat auch bestimmte psychiatrische Zeichen und Magen-Darm-Störungen zur Folge. Wirkstoff: Biotin. 1 Tablette enthält 5 mg Biotin. Zur Vorbeugung und Behandlung eines Biotin-Mangels. (Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg Biotin am Tag ausreichend.). Behandlung eines Biotin-Mangels beim sehr seltenen Biotin-abhängigen, multiplen Carboxylasemangel. Enthält Lactose. Nettofüllmenge: 100 Tabletten Hersteller: STADApharm GmbH Stadastraße 2-18 61118 Bad Vilbel

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Arabin® Siebschalen Pessar 55 mm 1 St Pessar
Top-Produkt
35,46 € *
ggf. zzgl. Versand

Indikation Stressinkontinenz leichte Senkungsbeschwerden Anwendungsbereich Schalen- oder Siebschalen Pessare bestehen aus flexiblem gewebefreundlichem Silikon, sind sehr elastisch und können beim Einführen und Entfernen leicht gefaltet werden, das Wechseln ist hierdurch schmerzfrei. Mit Schalen- oder Siebschalen Pessaren werden bevorzugt Senkungsbeschwerden behandelt. Mit diesem Pessar können die verschiedenen Senkungsformen der Blase (sog. medialer und lateraler Defekt) behandelt werden. Die breitere Auflage auf dem Beckenboden (Bild) verstärkt auch die Haftung. Bei den Trägerinnen wird ein noch (wenn auch vermindert) tragfähiger Beckenboden vorausgesetzt. Hinweis Die max. ununterbrochene Tragedauer beträgt 28 Tage . Es wird empfohlen, das Pessar abends heraus zu nehmen und morgens wiedereinzusetzen. Die Patientin sollte durch medizinisches Fachpersonal über Anwendung / Wechsel informieren. Das Produkt darf nur an einer einzigen Patientin verwendet werden und soll bei Zimmertemperatur gelagert werden. Das Säubern des Pessars sollte unter fließendem lauwarmen Wasser ohne Verwendung von Desinfektionsmittel erfolgen. Das Material ist mit aldehydischen Desinfektionsreinigern kompatibel (z.B: Gigasept FF neu) und geeignet für die Dampfsterilisation bis 134ºC /3,8 bar bzw. Heißluftsterilisation bis 250ºC.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Atopivet® spot-on für Hunde und Katzen 16 St Pi...
Top-Produkt
38,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Atopivet® spot on für Hunde und Katzen ATOPIVET® Spot-on ist ein Pflegeprodukt für Hunde und Katzen, das die Aufrechterhaltung der Hautschutzbarriere unterstützt und die Haut mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen versorgt. Inhaltsstoffe : Dermial® Hyaluronsäure kann das Wachstum von Keratinozyten und die Migration von dermalen Fibroblasten deutlich erhöhen. Fibroblasten tragen entscheidend zur Regenerationsfähigkeit der Haut bei. Dermial® erhöht das Feuchtigkeitsbindevermögen der Haut und fördert die hauteigene Fähigkeit, Elastin zu produzieren. Ceramide sind essentielle Sphingolipide der Hornhautschicht, die für die Aufrechterhaltung der Hautbarriere eine Schlüsselrolle spielen. Defekte der Hautbarriere, wie sie beispielsweise bei Hautfunktionsstörungen vorkommen, gehen mit verringertem Ceramidspiegel, sichtbarer geschädigter Hornhautschicht und einer Abnahme von Filaggrin einher. Filaggrin ist ein wichtiges Protein zur Aufrechterhaltung von Hautfunktionen und besitzt eine strukturbildende Funktion für die Epidermis. Biosfeen® ist ein Sphingolipid, das sowohl Ceramide als auch einen hohen Gehalt an Sphingomyelin enthält, einem Vorläufer derCeramide. Biosfeen® kann den Sphingolipidgehalt der Haut erhöhen. Sphingolipide sind spezielle Fettsäuren in der Haut, die strukturell und biologisch eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung der Hautbarrierefunktion besitzen. Sie können dazu beitragen, Entzündungsprozesse und Juckreiz zu reduzieren. Die Kombination aus Sphingolipiden (Biosfeen ®) und Hyaluronsäure (Dermial®), die in ATOPIVET® Spot-on verwendet wird, fördert die Bildung von Filaggrin. ATOPIVET® Spot-on kann gut in Kombination mit ATOPIVET® Kapseln verwendet werden. Empfohlener Einsatz: Äusserlich, bei Hautfunktionsstörungen, die mit Irritationen, Juckreiz und/oder vermehrtem Haarausfall einhergehen. Dosierung und Verabreichungsform: Vor dem Auftragen gut schütteln. Anschließend den Stopper nach unten drücken, bis ein „Klick“ zu hören ist. Zur äußeren Anwendung: scheiteln Sie das Fell des Tieres und tragen Sie den Inhalt der Spot-on Pipette direkt auf die Haut auf. Es wird empfohlen, ATOPIVET® Spot-on auf den Rücken und den Schwanzansatz des Tieres aufzutragen. Auch lokal betroffene Hautstellen, wie z. B. in Hautfalten, in der Achselregion, im Bauchbereich oder im Zwischenzehenbereich der Pfoten sollten behandelt werden. Tragen Sie dazu die in der Tabelle angegebene Anzahl der ATOPIVET® Spot-on Pipetten 2 mal pro Woche für mindestens 4 – 8 Wochen auf. Keine orale Eingabe. Es wird empfohlen, vor der Anwendung oder der Verlängerung der Gabe von ATOPIVET® Spot-on einen Tierarzt aufzusuchen. Außerhalb der Reichweite und Sichtweite von Kindern aufbewahren. Kontakt mit Augen oder den Schleimhäuten vermeiden. Tiergesundheitsregister Nr.: 10099-H Körpergewicht des Tieres Spot-on Pipetten 15 kg 2

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Mg 5-Longoral® 1803 mg 100 St Kautabletten
Unser Tipp
12,02 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Wirkstoff: Magnesium DL-Hydrogenoaspartat Tetrahydrat. Hilfsstoffe: Saccharin, Cyclamat, Aroma, Excipiens pro compr. Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit 1 teilbare Kautablette enthält 1,8 g Magnesium DL-hydrogenoaspartat Tetrahydrat entsprechend zu 5 mmol (121,5 mg) Magnesium. Diabetikerhinweis: Eine Tablette Mg 5-Longoral = ca. 0,02 Broteinheiten. Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten Deckung eines erhöhten Bedarfes (z.B. Wachstum, Hochleistungssport, Schwangerschaft, Stillzeit). Magnesiumarme Ernährung. Wadenkrämpfe. Auf ärztliche Verordnung oder auf Rat eines Apothekers Neuromuskuläre Störungen wegen Magnesiummangel, muskuläre Krämpfe. Auf ärztliche Verordnung Bei tachykarden Herzrhythmusstörungen (Tachykardie), v.a. bei Resistenz gegenüber anderen Antiarrhythmika. Adjuvans zu β2-Adrenergika bei Prodromi frühzeitiger Geburt bzw. drohendem Spätabort. Behandlung der Eklampsie, Pre-Eklampsie und des tetanischen Syndroms. Enterale oder renale Magnesiumverluste (chronische Diarrhoe, Diuretikatherapie). Dosierung/Anwendung Die Dosierung von Mg5-Longoral ist abhängig vom Grad des Magnesiummangels. Als mittlere Tagesdosis gilt 0,2 mmol entsprechend ca. 5 mg Magnesium je kg Kpgw. Diese Dosis kann bei schweren Magnesiummangelzuständen auf 0,4 mmol (ca 10 mg) Magnesium je kg Kpgw erhöht werden. 1 Tablette Mg5-Longoral enthält 5 mmol, entsprechend 121,5 mg Magnesium. Soweit nicht anders verordnet, gelten für Mg5-Longoral folgende Dosierungsrichtlinien: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 1 Tab. 1–3mal täglich. Kinder ab 6 Jahren: ½ Tab 1–3 mal täglich. Die Mg5-Longoral Tabletten sollen zerkaut und bei Bedarf mit etwas Flüssigkeit vor den Mahlzeiten genommen werden. Die Anwendung und Sicherheit von Mg5-Granoral bei Kindern unter 6 Jahren ist bisher nicht systematisch geprüft worden. Kontraindikationen Mg5-Longoral ist kontraindiziert: Bei akuter und chronischer Niereninsuffizienz und bei Störungen der Erregungsleitung im Herzen (AV-Block), bei Exsikkose und Ca-Mg-Ammoniumphosphat-Steindiathese, bei Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile, bei bekannter Sorbitolunverträglichkeit (Fruktose-Intoleranz). Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen Vorsicht bei eingeschränkter Nierenfunktion ist geboten. Interaktionen Gleichzeitige Eisentherapie: ist darauf zu achten, dass bei gleichzeitiger Einnahme von Magnesium die Eisenresorption behindern kann. Tetrazyklin: die gleichzeitige Magnesiumgabe behindert auch die Tetrazyklinresorption. Cholecalciferol: Tendenz zu Hypercalcaemie bei gleichzeitiger Gabe von Magnesium und Cholecalciferol. Schwangerschaft/Stillzeit Mg5-Longoral kann während des Schwangerschaft und der Stillzeit angewendet werden. Kontrollierte Studien bei Frauen haben keine foetalen Risiken im Verlauf des ersten Trimesters ergeben; es gibt keine Anzeichen, welche auf ein Risiko im verlaufe der weiteren Trimester hinweisen, und die Möglichkeit einer Schädigung des Fötus erscheint als wenig wahrscheinlich. Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen Keine. Unerwünschte Wirkungen Gastrointestinaltrakt Gelegentlich: bei hoher Dosierung kann es zu weichen Stühlen kommen. Durchfälle: man reduziert die Tagesdosis oder setzt das Präparat vorübergehend ab. Überdosierung Bei intakter Nierenfunktion sind orale Magnesium-Intoxikationen unwahrscheinlich. Im Falle eines Niereninsuffizienz kann eine Magnesium-Intoxikation erscheinen. Es hängt ab von Magnesium-Plasmaspiegel und gibt die folgenden Symptome: Blutdruckabfall, Übelkeit, Erbrechen, ZNS-Depression, Verringerung des Reflex, EKG-Defekt, Beginn eine respiratorische Depression, Koma, Herzstillstand, respiratorische Paralysie. Als Antidot kann Calcium i.v. gegeben werden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Atopivet® spot on für Hunde und Katzen 8 St Pip...
Highlight
25,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Atopivet® spot on für Hunde und Katzen ATOPIVET® Spot-on ist ein Pflegeprodukt für Hunde und Katzen, das die Aufrechterhaltung der Hautschutzbarriere unterstützt und die Haut mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen versorgt. Inhaltsstoffe : Dermial® Hyaluronsäure kann das Wachstum von Keratinozyten und die Migration von dermalen Fibroblasten deutlich erhöhen. Fibroblasten tragen entscheidend zur Regenerationsfähigkeit der Haut bei. Dermial® erhöht das Feuchtigkeitsbindevermögen der Haut und fördert die hauteigene Fähigkeit, Elastin zu produzieren. Ceramide sind essentielle Sphingolipide der Hornhautschicht, die für die Aufrechterhaltung der Hautbarriere eine Schlüsselrolle spielen. Defekte der Hautbarriere, wie sie beispielsweise bei Hautfunktionsstörungen vorkommen, gehen mit verringertem Ceramidspiegel, sichtbarer geschädigter Hornhautschicht und einer Abnahme von Filaggrin einher. Filaggrin ist ein wichtiges Protein zur Aufrechterhaltung von Hautfunktionen und besitzt eine strukturbildende Funktion für die Epidermis. Biosfeen® ist ein Sphingolipid, das sowohl Ceramide als auch einen hohen Gehalt an Sphingomyelin enthält, einem Vorläufer derCeramide. Biosfeen® kann den Sphingolipidgehalt der Haut erhöhen. Sphingolipide sind spezielle Fettsäuren in der Haut, die strukturell und biologisch eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung der Hautbarrierefunktion besitzen. Sie können dazu beitragen, Entzündungsprozesse und Juckreiz zu reduzieren. Die Kombination aus Sphingolipiden (Biosfeen ®) und Hyaluronsäure (Dermial®), die in ATOPIVET® Spot-on verwendet wird, fördert die Bildung von Filaggrin. ATOPIVET® Spot-on kann gut in Kombination mit ATOPIVET® Kapseln verwendet werden. Empfohlener Einsatz: Äusserlich, bei Hautfunktionsstörungen, die mit Irritationen, Juckreiz und/oder vermehrtem Haarausfall einhergehen. Dosierung und Verabreichungsform: Vor dem Auftragen gut schütteln. Anschließend den Stopper nach unten drücken, bis ein „Klick“ zu hören ist. Zur äußeren Anwendung: scheiteln Sie das Fell des Tieres und tragen Sie den Inhalt der Spot-on Pipette direkt auf die Haut auf. Es wird empfohlen, ATOPIVET® Spot-on auf den Rücken und den Schwanzansatz des Tieres aufzutragen. Auch lokal betroffene Hautstellen, wie z. B. in Hautfalten, in der Achselregion, im Bauchbereich oder im Zwischenzehenbereich der Pfoten sollten behandelt werden. Tragen Sie dazu die in der Tabelle angegebene Anzahl der ATOPIVET® Spot-on Pipetten 2 mal pro Woche für mindestens 4 – 8 Wochen auf. Keine orale Eingabe. Es wird empfohlen, vor der Anwendung oder der Verlängerung der Gabe von ATOPIVET® Spot-on einen Tierarzt aufzusuchen. Außerhalb der Reichweite und Sichtweite von Kindern aufbewahren. Kontakt mit Augen oder den Schleimhäuten vermeiden. Tiergesundheitsregister Nr.: 10099-H Körpergewicht des Tieres Spot-on Pipetten 15 kg 2

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Calcium-dura® Vit D3 600 mg/400 I.e. Brausetabl...
Highlight
26,82 € *
ggf. zzgl. Versand

1. Bezeichnung des Arzneimittels Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/400 I.E. 600mg Calcium und 400 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol(Vitamin D) Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.E. 1200 mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D) 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. 1 Brausetablette enthält 1500mg Calciumcarbonat (entsprechend 600mg Calcium) und 10 μg Colecalciferol (entsprechend 400 I.E. Vitamin D3) Calcium-dur® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. 1 Brausetablette enthält 3000mg Calciumcarbonat (entsprechend 1200 mg Calcium) und 20 μg Colecalciferol (entsprechend 800 I.E. Vitamin D3) Sonstige Bestandteile: Sucrose, Sorbitol, partiell hydriertes Sojaöl und Natriumverbindungen. Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1. 3. Darreichungsform Brausetabletten Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E und Calcium-dura Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.E. sind runde, nicht gewölbte, glatte, weiße Brausetabletten. 4. Klinische Angaben 4.1 Anwendungsgebiete Bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin D3-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose. 4.2 Dosierung, Art und Dauer der Anwendung Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. Erwachsene nehmen 2-mal täglich (morgens und abends) 1 Brausetablette (entsprechend 1200mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3) ein. Die Brausetablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken. Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. Erwachsene nehmen 1-mal täglichmorgens 1 Brausetablette (entsprechend 1200mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3) ein. Die Brausetablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken. 4.3 Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegen Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) oder einen der sonstigen Bestandteile der Arzneimittel Hypercalcämie, Hypercalciurie Calciumhaltige Nierensteine Nephrocalcinose Niereninsuffizienz Primärer Hyperparathyreoidismus Vitamin-D-Überdosierung Myelom Knochenmetastasen Immobilisationsosteoporose Sarkoidose 4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen ür die Anwendung Während einer Langzeitanwendung sollten die Serum- und Urincalciumspiegel sowie die Nierenfunktion durch Messung der Serum-Kreatinin-Werte kontrolliert werden. Die Überwachung ist besonders wichtig bei älteren Patienten und bei Patienten die als Begleitmedikation Herzglykoside und Diuretika erhalten. Dies gilt auch für Patienten mit einer ausgeprägten Neigung zur Steinbildung. Die Dosierung sollte reduziert bzw. die Behandlung vorübergehend unterbrochen werden, wenn eine Calciumausscheidung von über 7,5mmol/24 Stunden (300 mg/24 Stunden) im Urin nachgewiesen wird. Die Dosierung an Vitamin D pro Darreichungsform sollte bei der Einnahmeweiterer Vitamin D-Präparate berücksichtigt werden. Da Calcium-dura® Vit D3 Brause bereitsVitamin D enthält, darf eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D oder Calcium nur unter strenger ärztlicher Kontrolle erfolgen. In diesem Fall ist unbedingt eine wöchentliche Überprüfung der Serum- und Urincalciumspiegel durchzuführen. Bei Patienten mit calciumhaltigen Nierensteinen in der Familie sollte eine absorptive Hypercalciurie ausgeschlossen werden. Bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen oder Hypophosphatämie ist Calcium-dura® Vit D3 Brause mit Vorsicht anzuwenden, wobei eine Kontrolle der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin erfolgen sollte. Das Risiko einer Verkalkung der Weichteile ist zu berücksichtigen. Von Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung wird Colecalciferol nicht metabolisiert. Daher sollten diese Patienten andere Vitamin- D-Präparate erhalten. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose- Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharase-Isomaltase-Mangel sollten Calcium-dura Vit D3 Brause nicht einnehmen. Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. Eine Brausetablette enthält 2,3mmol (52mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium-kontrollierter (natriumarmer/- kochsalzarmer Diät). Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. Eine Brausetablette enthält 4,4 mmol (101 mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium-kontrollierter (natriumarmer/-kochsalzarmer Diät). 4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen Während einer Behandlung mit Digitalis-Glykosiden führt orales Calcium kombiniert mit Vitamin D zu einer Erhöhung der Toxizität der Digitalis-Glykoside (Gefahr von Rhythmusstörungen). Eine strenge ärztliche Kontrolle, gegebenenfalls einschließlich EKG-Untersuchung und Kontrolle des Serumcalciumspiegels, ist erforderlich. Bei Kombination mit Bisphosphonaten oder Natriumfluorid wird empfohlen, mindestens 2 Stunden zu warten, bevor das Calciumpräparat eingenommen wird, da es sonst zu einer verringerten Resorption des Bisphosphonats bzw. Natriumfluorids kommt. Thiazid-Diuretika führen zu einer Reduktion der Calciumausscheidung im Urin. Deshalb wird empfohlen, während einer Behandlung mit Thiazid-Diuretika den Serumcalciumspiegel zu überwachen. Gleichzeitige Gabe von Rifampicin, Phenytoin, Barbituraten oder Glucocorticoiden kann zu einem beschleunigten Abbauund somit zu einer Wirkungsverringerung von Vitamin D3 führen. Zwischen der Gabe von Colestyramin undCalcium-dura Vit D3 Brause sollten mindestens 2 Stunden Abstand gehalten werden, da es sonst zu einer Resorptionsbeeinträchtigung des Vitamin D3 kommt. Da Calcium die Resorption von oral eingenommenem Tetracyclin vermindern kann, wird empfohlen, das Präparat mindestens 3 Stunden später als das Tetracyclin einzunehmen. Calciumsalze vermindern die Aufnahme von Phosphat durch Bildung schwer löslicher Salze. Calciumsalze können die Eisenresorption beeinträchtigen. Deshalb sollte die Einnahme von Eisenpräparaten mindestenszwei Stunden vor oder nach der Einnahme von Calcium-dura® Vit D3 Brause erfolgen. Ein zumindest zweistündiger Abstand ist auch zwischen der Einnahme von Calcium- dura Vit D3 Brause und Estramustin einzuhalten, da es sonst zu einer verminderten Resorption von Estramustin kommt. Wechselwirkungen können auch mit Nahrungsmitteln auftreten, wenn z.B. Oxalsäure, Phosphate oder Phytinsäure enthalten sind. 4.6 Schwangerschaft und Stillzeit Calcium-dura® Vit D3 Brause sollte wegen der hohen Dosierung an Vitamin D während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Während der Schwangerschaft müssen Überdosierungen von Vitamin D vermieden werden, da eine lang anhaltende Hypercalcämie zu körperlicher und geistiger Retardierung, supravalvulärer Aortenstenose und Retinopathie beim Kind führen kann.Calcium geht in geringen Mengen in die Muttermilch über, ohne einen negativen Effekt auf das Kind zu haben. 4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Es gibt keine Daten über die Auswirkungen dieses Arzneimittels auf die Verkehrstüchtigkeit. Eine solche Wirkung ist jedoch unwahrscheinlich. 4.8 Nebenwirkungen UnerwünschteWirkungen sind nachfolgend, aufgeschlüsselt nach Systemorganklassen und Häufigkeiten, aufgeführt. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungenwerden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig : 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Gelegentlich: Hypercalciämie, Hypercalciurie, metabolische Alkalose Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes: Selten: Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Abdominalschmerzen, Diarrhoe Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: Selten: Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria Partiell hydriertes Sojaöl kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen. 4.9 Überdosierung Eine Überdosierung führt zu Hypercalciurie und Hypercalcämie mit folgenden Symptomen: Übelkeit, Erbrechen, Durst, Polydipsie, Polyurie, Dehydratation, Obstipation. Eine chronische Überdosierung mit daraus resultierender Hypercalcämie kann zu Gefäß- und Organcalcifizierung führen. Im Falle einer Intoxikation sollte die Behandlung sofort abgebrochen und der Flüssigkeitsmangel ausgeglichen werden. 5. Pharmakologische Eigenschaften 5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften Pharmakotherapeutische Gruppe: Vitamin- Mineralstoff-Kombination ATC-Code: A12AX01 Calcium-dura® Vit D3 Brause ist eine fixe Kombination von Calcium und Vitamin D. Die hohe Calcium- und VitaminD-Konzentration jeder Dosierungseinheit ermöglicht eine ausreichende Absorption von Calcium, mit einer begrenzten Anzahl der Dosen. Vitamin D ist beteiligt am Calcium-Phosphat- Stoffwechsel. Es ermöglicht die aktive Absorption von Calcium und Phosphor aus dem Darm und deren Aufnahme in die Knochen. 5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften Calciumcarbonat : Absorption: Das in der Brausetablette vorliegende Calciumcarbonat wird in der trinkfertigen Lösung durch die Gegenwart von Citronensäure in lösliches Calciumcitrat umgewandelt, welches zu ca. 30 – 40% der zugeführten Menge im wesentlichen im proximalen Dünndarmabschnitt resorbiert wird. Elimination: Calcium wird über den Schweiß und den Gastrointestinaltrakt ausgeschieden. Die Ausscheidung über den Urin hängt von der glomerulären Filtration und der tubulären Resorption ab. Vitamin D3 Absorption: Vitamin D3 wird im Darm resorbiert und durch Proteinbindung im Blut zur Leber (erste Hydroxylierung) und zur Niere (zweite Hydroxylierung) transportiert. Nichthydroxyliertes Vitamin D3 wird im Muskel- und Fettgewebe gespeichert. Die Plasmahalbwertzeit liegt in der Größenordnung von mehreren Tagen; Vitamin D3 wird über die Faeces und den Urin ausgeschieden. 5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit Akute und chronische Toxizität Intoxikationen und Überdosierung äußern sich durch Hypercalcämie. Chronische Überdosierung kann infolge von Hypercalcämie zu Gefäß- und Organcalcifikationen führen. Die Schwelle für Vitamin D-Intoxikationen liegt zwischen 40.000 und 100.000 I.E./Tag über 1 – 2 Monate bei Personen mit normaler Funktion der Nebenschilddrüsen. Reproduktionstoxizität Überdosierung von Vitamin D während der Trächtigkeit hat bei Ratten, Mäusen und Kaninchen Fehlbildungen ausgelöst (Skelettdefekte, Microcephalie, Herz-mißbildungen). Beim Menschen sind hohe Dosen während der Schwangerschaft mit dem Auftreten eines Aortenstenosen-Syndroms und idiopathischer Hypercalcämie beim Neugeborenen in Verbindung gebracht worden. Dabei wurden Anomalien des Gesichts, körperliche und geistige Retardierung, Strabismus, Zahnschmelz-defekte, Kraniosynostose, supravalvuläre Aortenstenose, Pulmonalstenose, Inguinalhernie, Kryptorchismus bei männlichen und verfrühte Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale bei weiblichen Nachkommen beobachtet. Es liegen jedoch auch mehrere Fallberichte mit Verabreichung sehr hoher Dosen bei Hypoparathyreoidismus der Mutter vor, wo normale Kinder geboren wurden. Vitamin D und seine Metabolite gehen in die Muttermilch über. 6. Pharmazeutische Angaben 6.1 Liste der sonstigen Bestandteile all-rac-alpha-Tocopherol; partiell hydriertes Sojaöl (DAB); Maisstärke; Sucrose; Gelatine; Natriumhydrogencarbonat; Natriumcarbonat; Citronensäure; Äpfelsäure; Natriumcyclamat; Maltodextrin; Saccharin-Natrium; Zitronen-Aroma (enthält u. a. Sorbitol). 6.2 Inkompatibilitäten Keine bekannt. 6.3 Dauer der Haltbarkeit Die Dauer der Haltbarkeit beträgt 36 Monate. Diese Arzneimittel sollen nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden. 6.4 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung Trocken und nicht über 25 °C lagern! Röhrchen nach Gebrauch dicht verschließen! 6.5 Art und Inhalt des Behältnisses Polypropylen-Röhren mit Polyethylen-Stopfen mit Trockenmittel Originalpackungen mit 20 Brausetabletten 40 Brausetabletten 50 Brausetabletten 100 Brausetabletten 120 Brausetabletten 6.6 Besondere Vorsichtmaßnahmen für die Beseitigung und sonstige Hinweise für die Handhabung Keine besonderen Anforderungen.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.e. Br...
Highlight
46,87 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol(Vitamin D) Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.E. 1200 mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D) Qualitative und quantitative Zusammensetzung Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. 1 Brausetablette enthält 1500mg Calciumcarbonat (entsprechend 600mg Calcium) und 10 μg Colecalciferol (entsprechend 400 I.E. Vitamin D3) Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. 1 Brausetablette enthält 3000mg Calciumcarbonat (entsprechend 1200 mg Calcium) und 20 μg Colecalciferol (entsprechend 800 I.E. Vitamin D3) Sonstige Bestandteile: Sucrose, Sorbitol, partiell hydriertes Sojaöl und Natriumverbindungen. Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1. Darreichungsform Brausetabletten Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E und Calcium-dura Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.E. sind runde, nicht gewölbte, glatte, weiße Brausetabletten. Anwendungsgebiete Bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin D3-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose. Dosierung, Art und Dauer der Anwendung Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. Erwachsene nehmen 2-mal täglich (morgens und abends) 1 Brausetablette (entsprechend 1200mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3) ein. Die Brausetablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken. Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. Erwachsene nehmen 1-mal täglichmorgens 1 Brausetablette (entsprechend 1200mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3) ein. Die Brausetablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken. Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegen Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) oder einen der sonstigen Bestandteile der Arzneimittel Hypercalcämie, Hypercalciurie Calciumhaltige Nierensteine Nephrocalcinose Niereninsuffizienz Primärer Hyperparathyreoidismus Vitamin-D-Überdosierung Myelom Knochenmetastasen Immobilisationsosteoporose Sarkoidose Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen ür die Anwendung Während einer Langzeitanwendung sollten die Serum- und Urincalciumspiegel sowie die Nierenfunktion durch Messung der Serum-Kreatinin-Werte kontrolliert werden. Die Überwachung ist besonders wichtig bei älteren Patienten und bei Patienten die als Begleitmedikation Herzglykoside und Diuretika erhalten. Dies gilt auch für Patienten mit einer ausgeprägten Neigung zur Steinbildung. Die Dosierung sollte reduziert bzw. die Behandlung vorübergehend unterbrochen werden, wenn eine Calciumausscheidung von über 7,5mmol/24 Stunden (300 mg/24 Stunden) im Urin nachgewiesen wird. Die Dosierung an Vitamin D pro Darreichungsform sollte bei der Einnahmeweiterer Vitamin D-Präparate berücksichtigt werden. Da Calcium-dura® Vit D3 Brause bereitsVitamin D enthält, darf eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D oder Calcium nur unter strenger ärztlicher Kontrolle erfolgen. In diesem Fall ist unbedingt eine wöchentliche Überprüfung der Serum- und Urincalciumspiegel durchzuführen. Bei Patienten mit calciumhaltigen Nierensteinen in der Familie sollte eine absorptive Hypercalciurie ausgeschlossen werden. Bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen oder Hypophosphatämie ist Calcium-dura® Vit D3 Brause mit Vorsicht anzuwenden, wobei eine Kontrolle der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin erfolgen sollte. Das Risiko einer Verkalkung der Weichteile ist zu berücksichtigen. Von Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung wird Colecalciferol nicht metabolisiert. Daher sollten diese Patienten andere Vitamin- D-Präparate erhalten. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose- Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharase-Isomaltase-Mangel sollten Calcium-dura Vit D3 Brause nicht einnehmen. Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. Eine Brausetablette enthält 2,3mmol (52mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium-kontrollierter (natriumarmer/- kochsalzarmer Diät). Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. Eine Brausetablette enthält 4,4 mmol (101 mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium-kontrollierter (natriumarmer/-kochsalzarmer Diät). Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen Während einer Behandlung mit Digitalis-Glykosiden führt orales Calcium kombiniert mit Vitamin D zu einer Erhöhung der Toxizität der Digitalis-Glykoside (Gefahr von Rhythmusstörungen). Eine strenge ärztliche Kontrolle, gegebenenfalls einschließlich EKG-Untersuchung und Kontrolle des Serumcalciumspiegels, ist erforderlich. Bei Kombination mit Bisphosphonaten oder Natriumfluorid wird empfohlen, mindestens 2 Stunden zu warten, bevor das Calciumpräparat eingenommen wird, da es sonst zu einer verringerten Resorption des Bisphosphonats bzw. Natriumfluorids kommt. Thiazid-Diuretika führen zu einer Reduktion der Calciumausscheidung im Urin. Deshalb wird empfohlen, während einer Behandlung mit Thiazid-Diuretika den Serumcalciumspiegel zu überwachen. Gleichzeitige Gabe von Rifampicin, Phenytoin, Barbituraten oder Glucocorticoiden kann zu einem beschleunigten Abbauund somit zu einer Wirkungsverringerung von Vitamin D3 führen. Zwischen der Gabe von Colestyramin undCalcium-dura Vit D3 Brause sollten mindestens 2 Stunden Abstand gehalten werden, da es sonst zu einer Resorptionsbeeinträchtigung des Vitamin D3 kommt. Da Calcium die Resorption von oral eingenommenem Tetracyclin vermindern kann, wird empfohlen, das Präparat mindestens 3 Stunden später als das Tetracyclin einzunehmen. Calciumsalze vermindern die Aufnahme von Phosphat durch Bildung schwer löslicher Salze. Calciumsalze können die Eisenresorption beeinträchtigen. Deshalb sollte die Einnahme von Eisenpräparaten mindestenszwei Stunden vor oder nach der Einnahme von Calcium-dura® Vit D3 Brause erfolgen. Ein zumindest zweistündiger Abstand ist auch zwischen der Einnahme von Calcium- dura Vit D3 Brause und Estramustin einzuhalten, da es sonst zu einer verminderten Resorption von Estramustin kommt. Wechselwirkungen können auch mit Nahrungsmitteln auftreten, wenn z.B. Oxalsäure, Phosphate oder Phytinsäure enthalten sind. Schwangerschaft und Stillzeit Calcium-dura® Vit D3 Brause sollte wegen der hohen Dosierung an Vitamin D während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Während der Schwangerschaft müssen Überdosierungen von Vitamin D vermieden werden, da eine lang anhaltende Hypercalcämie zu körperlicher und geistiger Retardierung, supravalvulärer Aortenstenose und Retinopathie beim Kind führen kann.Calcium geht in geringen Mengen in die Muttermilch über, ohne einen negativen Effekt auf das Kind zu haben. Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Es gibt keine Daten über die Auswirkungen dieses Arzneimittels auf die Verkehrstüchtigkeit. Eine solche Wirkung ist jedoch unwahrscheinlich. Nebenwirkungen UnerwünschteWirkungen sind nachfolgend, aufgeschlüsselt nach Systemorganklassen und Häufigkeiten, aufgeführt. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungenwerden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig : 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Gelegentlich: Hypercalciämie, Hypercalciurie, metabolische Alkalose Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes: Selten: Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Abdominalschmerzen, Diarrhoe Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: Selten: Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria Partiell hydriertes Sojaöl kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen. Überdosierung Eine Überdosierung führt zu Hypercalciurie und Hypercalcämie mit folgenden Symptomen: Übelkeit, Erbrechen, Durst, Polydipsie, Polyurie, Dehydratation, Obstipation. Eine chronische Überdosierung mit daraus resultierender Hypercalcämie kann zu Gefäß- und Organcalcifizierung führen. Im Falle einer Intoxikation sollte die Behandlung sofort abgebrochen und der Flüssigkeitsmangel ausgeglichen werden. Pharmakodynamische Eigenschaften Pharmakotherapeutische Gruppe: Vitamin- Mineralstoff-Kombination ATC-Code: A12AX01 Calcium-dura® Vit D3 Brause ist eine fixe Kombination von Calcium und Vitamin D. Die hohe Calcium- und VitaminD-Konzentration jeder Dosierungseinheit ermöglicht eine ausreichende Absorption von Calcium, mit einer begrenzten Anzahl der Dosen. Vitamin D ist beteiligt am Calcium-Phosphat- Stoffwechsel. Es ermöglicht die aktive Absorption von Calcium und Phosphor aus dem Darm und deren Aufnahme in die Knochen. Pharmakokinetische Eigenschaften Calciumcarbonat : Absorption: Das in der Brausetablette vorliegende Calciumcarbonat wird in der trinkfertigen Lösung durch die Gegenwart von Citronensäure in lösliches Calciumcitrat umgewandelt, welches zu ca. 30 – 40% der zugeführten Menge im wesentlichen im proximalen Dünndarmabschnitt resorbiert wird. Elimination: Calcium wird über den Schweiß und den Gastrointestinaltrakt ausgeschieden. Die Ausscheidung über den Urin hängt von der glomerulären Filtration und der tubulären Resorption ab. Vitamin D3 Absorption: Vitamin D3 wird im Darm resorbiert und durch Proteinbindung im Blut zur Leber (erste Hydroxylierung) und zur Niere (zweite Hydroxylierung) transportiert. Nichthydroxyliertes Vitamin D3 wird im Muskel- und Fettgewebe gespeichert. Die Plasmahalbwertzeit liegt in der Größenordnung von mehreren Tagen; Vitamin D3 wird über die Faeces und den Urin ausgeschieden. Präklinische Daten zur Sicherheit Akute und chronische Toxizität Intoxikationen und Überdosierung äußern sich durch Hypercalcämie. Chronische Überdosierung kann infolge von Hypercalcämie zu Gefäß- und Organcalcifikationen führen. Die Schwelle für Vitamin D-Intoxikationen liegt zwischen 40.000 und 100.000 I.E./Tag über 1 – 2 Monate bei Personen mit normaler Funktion der Nebenschilddrüsen. Reproduktionstoxizität Überdosierung von Vitamin D während der Trächtigkeit hat bei Ratten, Mäusen und Kaninchen Fehlbildungen ausgelöst (Skelettdefekte, Microcephalie, Herz-mißbildungen). Beim Menschen sind hohe Dosen während der Schwangerschaft mit dem Auftreten eines Aortenstenosen-Syndroms und idiopathischer Hypercalcämie beim Neugeborenen in Verbindung gebracht worden. Dabei wurden Anomalien des Gesichts, körperliche und geistige Retardierung, Strabismus, Zahnschmelz-defekte, Kraniosynostose, supravalvuläre Aortenstenose, Pulmonalstenose, Inguinalhernie, Kryptorchismus bei männlichen und verfrühte Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale bei weiblichen Nachkommen beobachtet. Es liegen jedoch auch mehrere Fallberichte mit Verabreichung sehr hoher Dosen bei Hypoparathyreoidismus der Mutter vor, wo normale Kinder geboren wurden. Vitamin D und seine Metabolite gehen in die Muttermilch über. Pharmazeutische Angaben Liste der sonstigen Bestandteile all-rac-alpha-Tocopherol; partiell hydriertes Sojaöl (DAB); Maisstärke; Sucrose; Gelatine; Natriumhydrogencarbonat; Natriumcarbonat; Citronensäure; Äpfelsäure; Natriumcyclamat; Maltodextrin; Saccharin-Natrium; Zitronen-Aroma (enthält u. a. Sorbitol). Inkompatibilitäten Keine bekannt. Dauer der Haltbarkeit Die Dauer der Haltbarkeit beträgt 36 Monate. Diese Arzneimittel sollen nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden. Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung Trocken und nicht über 25 °C lagern! Röhrchen nach Gebrauch dicht verschließen! Besondere Vorsichtmaßnahmen für die Beseitigung und sonstige Hinweise für die Handhabung Keine besonderen Anforderungen.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Biotin Stada® 5 mg Tabletten 50 St Tabletten
Angebot
15,33 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Anwendung Biotin Stada 5 mg Tabletten Zur Vorbeugung und Behandlung eines Biotin-Mangels. Einseitige Ernährung oder Magen-Darm-Erkrankungen können zu einem Biotinmangel führen. Auch bei schwangeren und stillenden Frauen kann der Biotinbedarf erhöht sein. Zeichen eines Biotinmangels können Müdigkeit, Nervosität oder Gereiztheit sein. Trockene oder fettige Haut, Haarausfall, brüchige Haare und/oder Nägel, graue Beläge der Mund- und Rachenschleimhaut, Entzündungen der Zunge sowie Übelkeit und Appetitlosigkeit lassen ebenfalls an eine Biotion-Unterversorgung denken. Dosierung Biotin Stada 5 mg Tabletten Täglich bis zu 5 mg Vitamin H (Biotin) Zur Behandlung der Erbkrankheit, des multiplen Carboxylasemangels: täglich 5-10 mg Vitamin H (Biotin) Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg Vitamin H (Biotin) pro Tag ausreichend Für niedrigere Mengen stehen Präparate mit geringerem Gehalt zur Verfügung Die Einnahme erfolgt mit ausreichend Flüssigkeit. Kontraanwendung Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden. Nebenwirkungen / Unerwünschte Wirkungen, Einzelfälle: Allergische Reaktionen der Haut (Urtikaria). Wechselwirkungen Es bestehen Hinweise, dass Antibabypillen (Antikonvulsiva) den Blutspiegel von Vitamin H senken. Patientenhinweise Die Dauer ist abhängig vom Verlauf der Grunderkrankung. Schwangerschaft Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen! Bei bestimmungsgemäßer Anwendung gibt es keine Einschränkungen. Sonstiges Mangelerscheinungen treten beim Menschen normalerweise nicht auf. Allerdings kann durch die Einnahme sehr großer Mengen von rohem Eiklar ein Vitamin H-Mangel ausgelöst werden. Beim erblichen Defekt, dem multiplen Carboxylasemangel ist der Vitamin H-Bedearf erhöht. Ein ausgeprägter Mangel zeigt sich an Haut und Anhangsgebilden und hat auch bestimmte psychiatrische Zeichen und Magen-Darm-Störungen zur Folge. Wirkstoff: Biotin. 1 Tablette enthält 5 mg Biotin. Zur Vorbeugung und Behandlung eines Biotin-Mangels. (Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg Biotin am Tag ausreichend.). Behandlung eines Biotin-Mangels beim sehr seltenen Biotin-abhängigen, multiplen Carboxylasemangel. Enthält Lactose. Nettofüllmenge: 50 Tabletten Hersteller: STADApharm GmbH Stadastraße 2-18 61118 Bad Vilbel

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Blue Berry Tabletten 120 St Tabletten
Empfehlung
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Blue Berry Eyebright ist die Tablette, die Ihnen hilft, eine normale Sehkraft und kognitive Gehirnprozesse zu bewahren die Gedächtnis und Reaktionsfähigkeit umfassen. Diese Tablette, die in Schweden hergestellt wird, enthält Blaubeere, Augentrost und Tagetes Blütenextrakt. Der Tagetes Extrakt hat einen standardisierten Gehalt an natürlichem gelben Lutein, das auch in der Macula des Auges vorhanden ist – der Teil des Auges, der verantwortlich ist für das zentrale Sehen. Der Gehalt an Vitamin A trägt zur Erhaltung der normalen Sehkraft, der Gehalt an Zink zur normalen kognitiven Funktion. Zutaten: Füllstoff: Mikrokristalline Cellulose, Blaubeerextrakt (Vaccinium Myrtillus L.), Augentrostextrakt (Euphrasia officinalis L.), Studentenblumenekstrakt (Tagetes Erecta L.), Trennmittel: Vernetzte Natriumcarboxymethyl Cellulose. Überzugmittel: Magnesiumsalz von Speisefettsäuren, Hydroxycarboxymethyl Cellulose. Minerale: Zink, Kupfer, Vitamin A (Retinylacetat), stabilisator: Siliciumdioxid. Nährstoffe pro Tagesdosis (2 Tabletten) % des Tagesbedarfts* Blaubeerextrakt (Vaccinium myrtillus L.) 5:1, entspricht 2000 mg getrockene Früchte 400 mg - Augentrost (Euphrasia officinalis L.) 5:1, entspricht 1000 mg getrockene Blätter 200 mg - Studentenblumenblütenextrakt (Tagetes erecta L.) standardisert an 10% = 10,0 mg Lutein 100 mg - Vitamin A 400 µg 50 % Zink 10 mg 100 % Kupfer 1 mg 100 % *Nach Nährwertkennzeichnungsverordnung Empfohlene Tagesdosis: 2 Tabletten pro Tag zu einer Mahlzeit. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise verwendet werden. Hinweise: Die angegebene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten von Kindern bis zu 11 Jahren nur nach Absprache mit einem Arzt oder Apotheker eingenommen werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Geeignet für Vegetarier und Vegetarier. Nicht verwenden, wenn die Blisterverpackung (Innenfolie) defekt oder manipuliert erscheint. Nettofüllmenge: 120 Tabletten = 60 g Herstelledaten: NEW NORDIC Deutschland GmbH Oasenweg 3 25474 Ellerbek

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Hylovis® Lipo multi 10 ml Augentropfen
Topseller
15,55 € *
zzgl. 4,95 € Versand

HYLOVIS® LIPO multi Tropffläschchen Stabilisiert effektiv alle drei Schichten des Tränenfilms Innovative Wirkstoffkombination aus Hyaluronsäure und ausgewählten Lipiden Wirksame Komplettlösung bei mittelschweren bis schweren Beschwerden Mit allen Kontaktlinsen verträglich Frei von Konservierungsstoffen Hilfe bei Trockenen Augen Patienten, die unter Trockenen Augen leiden, klagen über müde, gerötete und brennende Augen. Weitere häufige Symptome sind Kratzen, unangenehmes Druckgefühl und geschwollene Augenlider. Das Trockene Auge ist weit verbreitet und zählt in Deutschland zu den Volkskrankheiten. Ca. 15-17% der deutschen Gesamtbevölkerung leiden an Trockenen Augen – wobei Frauen häufiger betroffen sind als Männer. Etwa 60-80% der Patienten leiden an der sogenannten hyperevaporativen Form des Trockenen Auges. Hierbei handelt es sich um eine Störung der Lipidanteile des Tränenfilms. Der Tränenfilm verdunstet zu stark, da die schützende Lipidschicht (Fettschicht) geschädigt ist. Das Krankheitsbild der sogenannten Meibom-Drüsen-Dysfunktion* wird inzwischen als eine der wesentlichen Ursachen für Trockene Augen angesehen. Das Sekret der Meibom-Drüsen, die am Lidrand sitzen, verhindert eine übermäßige Verdunstung des Tränenfilms und stabilisiert diesen zugleich. Nicht optimal funktionierende Meibom-Drüsen und eine Störung der Lipidschicht führen zu einem gestörten Tränenfilm. Die Konsequenz sind Trockene Augen. Zur Behandlung von Trockenen Augen haben sich Augentropfen mit Hyaluronsäure und Lipiden – wie HYLOVIS® LIPO multi – erfolgreich bewährt. Innovative Wirkstoffkombination aus Hyaluronsäure und Lipiden Der Tränenfilm besteht vereinfacht betrachtet aus drei Schichten. Einer äußeren Lipidschicht, der wässrigen mittleren Schicht und der inneren Muzinschicht. Durch die Muzin- bzw. Schleimschicht haftet der Tränenfilm an der Hornhautoberfläche. Die wässrige Schicht bildet die mittlere Schicht und macht den größten Teil des Tränenfilms aus. Sie enthält nicht nur Wasser sondern auch wichtige Nährstoffe, Hyaluronsäure und Sauerstoff zur Versorgung der Augenoberfläche. Die äußere Lipidschicht wird von den sogenannten Meibom-Drüsen produziert und verhindert ein Verdunsten der Tränenflüssigkeit, sie stabilisiert damit den Tränenfilm. Durch die innovative Kombination von Hyaluronsäure und ausgewählten Lipiden wirkt HYLOVIS® LIPO multi unmittelbar nach der Anwendung auf alle drei Schichten des Tränenfilms. Die Lipide schließen die Lücken in der Lipidschicht und stabilisieren somit den Tränenfilm. HYLOVIS® LIPO multi kann daher effektiv helfen, die Beschwerden von Trockenen Augen zu lindern. Hyperevaporatives Trockenes Auge Bei einer defekten Lipidschicht entstehen Lücken, durch die Feuchtigkeit aus der wässrigen Schicht verdunstet. Tränenersatzmittel mit Lipiden Die Benetzungslösung schließt die Lücken in der Lipidschicht, die wässrige Schicht und die Muzinschicht werden durch die Hyaluronsäure stabilisiert. Was sind die Ursachen für Trockene Augen? Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Trockene Augen können auf äußere Einflüsse (z.B. trockene Umgebung, Klimaanlage, Ozon, Staub), innere Einflüsse (z. B. Diabetes, rheumatische Erkrankungen, Hormonumstellungen) und Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. Anti-Baby-Pille) zurückzuführen sein. Häufig ist der Tränenfilm in seiner Zusammensetzung gestört und verdunstet dadurch stärker, dies ist häufig auf eine Meibom-Drüsen-Dysfunktion zurückzuführen. Was ist unter einer Meibom-Drüsen-Dysfunktion zu verstehen? Die Meibom-Drüsen sind Talgdrüsen, die sich am Rand der Augenlider befinden. Liegt eine Meibom-Drüsen-Dysfunktion vor, sind diese verstopft oder entzündet. Dadurch ist die Produktion der Lipidschicht des Tränenfilms gestört, wodurch durch dieser schneller verdunstet. Dies kann zu Trockenen Augen führen. Tränende Augen können ein Hinweis auf eine Meibom-Drüsen-Dysfunktion sein. Wie unterscheiden sich HYLOVIS® LIPO multi und HYLOVIS® LIPO? Der Unterschied ist die Darreichungsform: HYLOVIS® LIPO multi wird als Multi-Dosier-Flasche à 10 ml angeboten, HYLOVIS® LIPO als praktische Einzeldosis- Ampullen à 0,4 ml angeboten. Die Formulierung der enthaltenen Lösung ist in beiden Darreichungsformen jedoch gleich. So kann jeder Anwender entscheiden, welche er bevorzugt nutzen möchte. Was kann unterstützend bei Trockenen Augen zusätzlich getan werden? Der menschliche Körper besteht zu 60 Prozent aus Wasser. Wasser ist für den Körper essentiell und erfüllt vielseitige Aufgaben. Daher sollte grundsätzlich, aber auch bei Trockenen Augen ausreichend getrunken werden. Weitere Tipps gegen Trockene Augen sind bewusst und regelmäßig zu blinzeln Innenräume regelmäßig zu lüften und die Augen vor Zugluft zu schützen Des Weiteren sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt für den Therapie-Erfolg unabdingbar. Zusätzlich können Nahrungsergänzungsmittel zur Erhaltung der normalen Sehkraft beitragen. So kann es trotz einer ausgewogenen Ernährung sinnvoll sein, dem Körper Omega-3-Fettsäuren in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, wie OMEGA-3 TRB®, zuzuführen. Anwendung: Vor der Anwendung die Hände gründlich waschen. Verschlusskappe abdrehen, den Kopf nach hinten neigen und die Tropföffnung über das zu behandelnde Auge halten. Mit dem Zeigefinger einer Hand das Unterlid des Auges nach unten ziehen. Durch leichtes Drücken des Fläschchens wird ein Tropfen der HYLOVIS® LIPO multi Lösung freigesetzt. Soweit nicht anders empfohlen, nach Bedarf 1-2 Tropfen in den Bindehautsack tropfen. Dabei die Tropferspitze nicht in Kontakt mit dem Auge bringen oder mit den Fingern berühren. Durch den Lidschlag wird die Lösung verteilt. Eventuell verbleibende Resttropfen an der Tropferspitze sind durch eine rasche Handbewegung abzuschütteln. Die Schutzkappe des Fläschchens nach jeder Anwendung wieder auf das Fläschchen setzen. Aufbewahrung: Das Multi-Dosier-Fläschchen sollte innerhalb von 4 Monaten nach dem ersten Öffnen verwendet werden. Nach Ablauf des Verfallsdatum darf HYLOVIS® LIPO multi nicht mehr angewendet werden. Nettofüllmenge: 10 ml Hersteller: TRB Chemedica AG Otto-Lilienthal-Ring 26 85622 Feldkirchen Germany

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot